Wie kann ich sicherstellen, dass meine Kinder während meiner Therapie gut betreut werden?

Eine Kinderbetreuung während deiner Therapie ist sehr sinnvoll, weil du dich eher auf die Therapie einlassen kannst, wenn du weisst, dass deine Kinder versorgt sind. Du wirst auch nach der Chemo- oder Strahlentherapie immer wieder Zeiträume haben, in denen du Ruhe und Schlaf brauchst.
Nutze dein Netzwerk an Familie, Freunden und Kindergarten-/Schulbekanntschaften deiner Kinder.
Wenn dein Kind/deine Kinder während der Therapiezeit nicht in einer Kita oder ähnlichem betreut werden können, ist es außerdem möglich, dass du bei deiner Krankenkasse eine Haushaltshilfe beantragst. Diese wird in der Regel für 4 Stunden am Tag, bei der gesetzlichen Krankenkasse für max. 28 Tage pro Jahr genehmigt. Es gibt aber auch Krankenkassen, die Haushaltshilfen für einen längeren Zeitraum genehmigen, deshalb ist es ratsam, dies mit deiner Krankenkasse direkt abzusprechen.

Eine Alternative ist auch die „ambulante Familienpflege“. Sie wird über das Jugendamt organisiert und dient zur Betreuung und Versorgung von Kindern bis zum 14. Geburtstag. Dieses Angebot kannst du nutzen, wenn deine Krankenkasse eine Haushaltshilfe abgelehnt hat. Die Kosten hierfür trägt das Jugendamt.

Über deine Heimatgemeinde kannst du dir Adressen für Kinderbetreuungsstätten in deinem Heimatort geben lassen.

Nach deiner Behandlung besteht die Möglichkeit, deine Rehamaßnahme gemeinsam mit deinem Kind zu verbringen. „Gemeinsam gesund werden“ ist eine Mutter-Kind-Kur, die sich Mütter mit kleinen Kindern richtet, die erstmals an Brustkrebs erkrankt sind und bezieht die Kinder in die Behandlung mit ein.

Vera

Leave a reply

You must be logged in to post a comment.