Welcher Stoff ist der richtige für mein Kopftuch?

Tücher findest du in den unterschiedlichsten Arten von Stoffen.  Alle diese Stoffvarianten gibt es in einer Vielzahl von Größen, Farben und Mustern. Nachfolgend findest du die Vor- und Nachteile verschiedenster Materialien, die du für ein Kopftuch verwenden kannst. Am besten, du probierst unterschiedliche Varianten aus, um für dich die angenehmste Wahl zu treffen.

Seide:

  • Für Allergiker geeignet
  • Neigt nicht zum knittern und ist besonders strapazierfähig (wenig schmutzanfällig und unempfindlich gegenüber Gerüchen)
  • Seide ist federleicht und besitzt einen edlen, natürlichen Glanz
  • Lässt sich sehr schön drapieren und fühlt sich auf dem Kopf weich und luxuriös an
  • Da es aus Naturfasern besteht, ist es atmungsaktiv und absorbiert gleichzeitig Schweiß
  • Besonders schön sind Schleifen, die aus einem Seidenschal gebunden sind
  • Seide kann zu jeder Jahreszeit getragen werden, da es vor Wärme wie auch vor Kälte schützt (bedingt durch die hohe Leit- und Absorbationsfähigkeit des Stoffes)
  • Seide ist empflindlicher als andere Stoffe und muss daher mit Vorsicht behandelt werden (Handwäsche mit Seidenseife; hohe Sonneneinstrahlung zum Trocknen vermeiden)
  • 100% Seide hat ihrenPreis

Baumwolle:

  • Atmugsaktiv, temperatur- und feuchtigkeitsregulierend
  • Leicht und komfortabel
  • Weich und hautfreundlich
  • Rutschfest und strapazierfähig
  • Geeignet für alle Jahreszeiten
  • Trocknet nicht so schnell wie synthetische Stoffe (speichert Wasser wie ein Schwamm)
  • Manchmal kann Baumwolle zu dick sein, um sie um den Kopf zu binden
  • Neigt aufgrund der geringen Elastizität zum Knittern

Chiffon:

  • Besitzt eine „sommerliche Kühle“
  • Leicht zu waschen, trocknet sehr schnell
  • Leicht zu tragen, rutscht nicht so schnell weg, langlebig
  • Lässt sich schön drapieren
  • Edlerer Look als Baumwolle
  • Keine gute Wahl für kaltes Wetter
  • Manche Chiffon-Stoffe sind nicht besonders weich
  • Sehr transparent (mehrere Lagen sind notwendig)

Viskose und Rayon:

  • Lockerer Fall und „seidiger“ Glanz
  • sehr weich, angenehmes Gefühl (hautfreundlich)
  • Meist maschinenwaschbar (Waschanweisungen bachten)
  • Kann im Verlgeich zu Naturfasern deutlich mehr Feuchtigkeit aufnehmen ohne sich nass anzufühlen
  • Knitteranfällig
  • Kann beim Waschen schnell eingehen (Schonwaschgang benutzen und Flecken nur mit Gallseife behandeln)

Wolle und Kaschmir:

  • Höchste Wärmedämmung aller Naturfasern
  • Geringe Schmutz- und Geruchsanfälligkeit
  • Leichtes Gewicht
  • Hautfreundlich und sehr weich (angenehmes Gefühl)
  • Meist maschinenwaschbar (Waschanweisungen bachten)
  • Saugt Feuchtigkeit nicht so gut auf wie andere Stoffe
  • Kann leicht eingehen und unter Umständen verfilzen
  • Kaschmir ist hochpreisig
  • Kann je nach Woll-Art kratzen
Vera

Leave a reply

You must be logged in to post a comment.