Welche Zuzahlungen kann ich beantragen, wo werde ich entlastet?

Eine Befreiung von den Zuzahlungen ist möglich, wenn du seit einem Jahr aufgrund der selben Erkrankung in ständiger Behandlung bist oder in einem Jahr bereits 1% des jährlichen Bruttoeinkommens an Zuzahlungen geleistet hast. Für diese Befreiung brauchst du eine Bescheinigung deines behandelnden Arztes, die du dann bei der Krankenkasse einreichen kannst.

Diese Befreiung betrifft dann alle Rezepte, Hilfsmittel, Krankenhausaufenthalte, Taxifahrten und auch Reha-Maßnahmen oder Krankengymnastik.

Du hast zudem die Möglichkeit, einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen, um dir so steuerliche Vorteile zu ermöglichen. Bei einer Brustkrebserkrankung wird dieser Ausweis in der Regel für 5 Jahre ausgestellt und kann dann je nach Therapien, Beschwerden verlängert werden.

Ein Schwerbehindertenausweis bringt eine Reihe von Vergünstigungen mit sich. Neben Steuererleichterungen hast du u.a. den Vorteil eines besseren  Kündigungsschutzes, mehr Urlaubstage und du profitierst von Ermäßigungen z. B. im öffentlichen Nahverkehr oder bei Eintritten in öffentliche Einrichtungen, wie z. B. Museen oder Schwimmbäder, die Befreiung von Funk- und Fernsehgebühren und vieles mehr.

Eine pauschale Einstufung des Schwerbehinderungsgrades gibt es bei Brustkrebserkrankung nicht, sie richtet sich nach der Operationsart. Wenn deine Brust operativ entfernt wurde, wirst du höher eingestuft, wie nach einer brusterhaltenden Operation. Solltest du nach der Operation oder Bestrahlung Funktionseinschränkungen an deinem Arm oder deines Schultergürtels haben, wird dies zusätzlich berücksichtigt.

Vera

Leave a reply

You must be logged in to post a comment.