Was kann ich tun, wenn sich mein Gemütszustand verändert?

Wenn du merkst, dass sich dein Gemütszustand verändert, du ängstlicher bist als gewohnt oder vor lauter Sorgen keinen klaren Gedanken mehr fassen kannst, scheue dich nicht, Hilfe in Anspruch zu nehmen.

  • Sprich über deine Emotionen, Ängste und Sorgen, am besten mit deinem Arzt. Dieser kann die Schwere deiner Belastungen am besten einschätzen und dir einen Psychoonkologen empfehlen
  • Psychoonkologen helfen dir, Bewältigungsstrategien zu entwickeln (Link: Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Onkologie)
  • Selbsthilfegruppen, um dich mit anderen Erkrankten auszutauschen
  • Entspannungstechniken oder Yoga
  • Kreativkurse, wie Maltherapie, Musiktherapie, Tanztherapie, um deiner Gefühle zum Ausdruck zu bringen
  • Regelmäßiger Sport und Bewegung, vor allem an der frischen Luft fördert die Durchblutung, versorgt deinen Körper mit Sauerstoff und hat einen positiven Einfluss auf deine seelische Verfassung
  • Täglich mehrere Portionen frisches Obst und Gemüse essen (in frischen Lebensmitteln sind Inhaltsstoffe, die dein psychisches Wohlbefinden steigert)
  • Würze dein Essen mit Kurkuma oder Safran, diese haben eine stimmungsaufhellende Wirkung haben.
Vera

Leave a reply

You must be logged in to post a comment.