Aus onkologischer und therapeutischer Sicht, ist es wichtig, dass du während deiner Therapie kein Gewicht verlierst, deshalb ist es wichtig, dass du deine Nahrungsgewohnheiten den neuen Bedingungen anpasst: Würze deine

Share

Von Durchfall spricht man, bei mehr als 3 Stuhlgängen in breiiger oder wässriger Konsistenz am Tag und ist leider eine typische Nebenwirkung bei der Chemo- oder Strahlentherapie: die Schleimhaut im

Share

Eine „Krebsdiät“ gibt es nicht; aber mit einer ausgewogenen Ernährung kannst du deine Gesundheit fördern, dein Immunsystem stärken und sogar die Therapienebenwirkungen lindern. Aus diesem Grund ist das Thema „Ernährung

Share

Wenn du ungewollt Gewicht verlierst kann das verschiedene Ursachen haben. Die Erkrankung selbst, weniger Appetit und keine Lust zu essen, vielleicht auch eine Entzündung im Mund und damit einhergehende Schmerzen

Share

In der Typberatung gibt es vier unterschiedliche Typen. Versuche anhand der folgenden Eigenschaften herauszufinden, welcher Typ du bist und welche Farben zu dir am besten passen: Frühlingstyp: meist blonde Haare,

Share

Das Immunsystem ist das Abwehrsystem in deinem Körper und soll dich vor Krankheitserregern schützen. Zur Stärkung deines Immunsystems gibt es verschiedene Möglichkeiten: in Studien konnte nachgewiesen werden, dass intensive körperliche

Share

Um während der Behandlung trockener Haut vorzubeugen, empfiehlt es sich eher zu duschen und auf lange heiße Bäder zu verzichten. Pflege deine Haut regelmäßig mit Körpermilch oder anderen feuchtigkeitsspendenden Lotionen.

Share

Lebensmittel und auch Medikament werden in deinem Körper von Enzymen gespalten und damit abgebaut oder aktiviert. Das passiert vor allem in den Zellen deiner Leber und des Darms. Pflanzenextrakte, Nahrung

Share

In den Medien wurde in der vergangenen Zeit viel über Methadon in der Krebstherapie berichtet, was bei vielen Krebspatientinnen zu hohen Erwartungen geführt hat. In erster Linie ist Methadon ein

Share

Eier sind bei Menschen mit einem hohem Cholesterinspiegel in Verruf geraten: ein Ei enthält ca. 400 mg Cholesterin, wovon der Körper jedoch nur die Hälfte aufnimmt. Dabei sind Eier gesund!

Share