Was versteht man unter Wächterlymphknoten und axillärer Lymphknotenentfernung?

Wächterlymphknoten (Sentinellymphknoten-Entfernung/SLNB):
(engl. für „sentinel Lymphe node biobsy“ = Biopsie des Wächterlymphknotens).
Manchmal auch abgekürzt mit „SLB“ oder „SNB“.

Der Sentinel-Lymphknoten ist der sogenannte „Wächterlymphknoten“, der bei Brustkrebs im Lymphabflussgebiet in deiner Achselhöhle liegt und im Falle einer Absiedelung von Krebszellen in die Lymphbahnen zuerst betroffen ist. Damit dein Operateur während der Operation weiß, welcher der Lymphknoten dieser Wächterlymphknoten ist, wird er am Tag vor oder am Morgen der Operation durch die Nuklearmedizin mit einer schwach radioaktiven Substanz (Technetium) markiert. Diese Markierung erfolgt durch eine Injektion direkt in die Brust. Dieses Kontarstmittel wird über die Lymphbahnen abtransportiert und reichert sich im Wächterlymphknoten an. Mit Hilfe einer Gammasonde (eine Art Geigerzähler), welche radioaktive Substanzen aufspürt und durch ein akustisches Signal meldet, findet ein Operateur so den Wächterlymphknoten und wird ihn dann zur Beurteilung an die Pathologie weiterleiten. Zur Sicherheit wird in der Operation auch noch eine blaue Farbe (Methylenblau) eingespritzt. Damit färbt sich der Wächterlymphknoten zusätzlich blau an, was dem Operateur hilft diesen aufzuspüren. Eine SLNB wird dann durchgeführt, wenn man klinisch und bildgebend keinen Verdacht auf einen Befall der axillären Lymphknoten hat oder man allenfalls wenige Lymphknoten auffällig erscheinen. Das gilt es durch dieses minimal invasive Operationsverfahren sicher zu stellen.

Axilläre Lymphknotenentfernung (Lymphonodektomie/ALND):
(engl. für „axillary lymph node dissection“ = Axilläre Lymphknotendissektion)

Eine Operation der Lymphknoten in der Achselhöhle galt bis vor ein paar Jahren zur operativen Standardtherapie bei Brustkrebs und war damit mit vielen Komplikationen nach der Operation verbunden. Heute operiert man im Bereich der Lymphknoten viel schonender. Die diagnostische Maßnahme zur Ermittlung des Lymphknotenstatus ist die SLNB (siehe oben). Eine operative Lymphknotenentfernung in der Achselhöhle mittels der ALND ist zu empfehlen, wenn mehr als 3 Lymphknoten bei der SLNB befallen sind. Sie dient dazu das genaue Ausmaß der Tumorekrankung zu erfassen, und damit auch der Planung der weiteren Therapie.

Vera

Leave a reply

You must be logged in to post a comment.