Kann ich trotz meiner Krebserkrankung Urlaub machen?

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, auch während einer Krebstherapie und den Urlaub zu fahren. Du solltest deine Urlaubspläne aber unbedingt mit deinem Behandlungsteam absprechen und planen, damit es zu keinen Therapieverzögerungen kommt.

Auch wenn du für die Arbeit krankgeschrieben bist, spricht nichts gegen eine Urlaubsreise, „sofern sich der Heilungsprozess dadurch nicht verzögert“. Am besten besprichst du dich nicht nur mit deinem Arzt sondern auch mit der Krankenkasse und deinem Arbeitgeber. Wenn du Krankengeld erhältst und ins Ausland fahren möchtest, musst du das vorab mit deiner Krankenkasse besprechen, du könntest sonst evtl. den Leistungsanspruch gefährden.

Die Kontaktaufnahme mit der Krankenkasse empfiehlt sich auf jeden Fall, da du abklären solltest, ob und wie du in dem Urlaubsland krankenversichert bist.

In der Apotheke kannst du den sogenannten „Europäischen Notfallausweis“ erhalten, der neben deinen persönlichen Daten auch Informationen zu deiner Blutgruppe, Schutzimpfungen, Erkrankungen, Allergien und deine Medikamente erfasst.

Wichtig ist auch, dass du die medikamentöse Versorgung sicherstellst und ausreichend Medikamente mitnimmst. Informiere dich bei deinem Arzt bezüglich der Lagerung (Hitze, Kälte, Feuchtigkeit). Packe diese bei Flugreisen am besten ins Handgepäck, falls dein Koffer am Zielort nicht rechtzeitig ankommt. Evtl. brauchst du bei gewissen Medikamenten auch eine entsprechende Bescheinigung von deinem Arzt, je nach Einfuhrbeschränkung des Urlaubslandes.

Heike