Das Krebsregistermeldegesetz

Der Gesetzgeber hat durch das „Krebsregistermeldegesetz“ die Grundlage zu einer deutschlandweiten flächendeckenden Dokumentation von Krebserkrankungen geschaffen.

In Deutschland sterben jedes Jahr fast 220.000 Menschen an Krebs.

Informationen, wie häufig Menschen in Deutschland an welchem Krebs erkranken und wie deren Verläufe während der Erkrankung sind, ermöglichen den Erfolg von Früherkennungsmaßnahmen zu beurteilen und entsprechende Behandlungsansätze zu vergleichen.

Durch die lückenlose Erfassung und Auswertung von Krebserkrankungen und ihren Verläufen ist es langfristig möglich, die Behandlung von Krebs weiter zu verbessern. Außerdem erfolgt dadurch eine Sicherung und Kontrolle der tumorbezogenen medizinischen Versorgungsqualität.

Dabei spielt der Datenschutz eine sehr wichtige Rolle. Deine persönlichen und krankheitsbezogenen Daten werden voneinander getrennt verschlüsselt gemeldet und sind damit pseudonymisiert.

Weitere Informationen zum Krebsregistermeldegesetz findest du auch unter:

Vera

Leave a reply

You must be logged in to post a comment.