Soll ich mich für oder gegen eine Brustrekonstruktion entscheiden?

Die Entfernung der Brust bzw. -drüse ist ein tiefer Einschnitt in deine Persönlichkeit und auch deine Lebensplanung. Sie führt sehr oft zu einem Gefühl der Minderwertigkeit durch den Verlust der Weiblichkeit und ist ein offensichtliches Zeichen, das dich immer wieder an deine lebensbedrohliche Erkrankung erinnert.

Aus diesen Gründen kann ein Wiederaufbau deiner Brust bei der Krankheitsbewältigung hilfreich sein. Der psychosoziale Gewinn konnte in Studien nachgewiesen werden und ist wissenschaftlich anerkannt. Es konnte gezeigt werden, dass eine Rekonstruktion der Brust vielen Frauen hilft, bewusste und unbewusste Ängste leichter zu bewältigen, und zu einer positiveren Lebenseinstellung und damit einer besseren Lebensqualität zu gelangen.

Allerdings solltest du dir bewusst sein, dass deine „neue“ Brust nicht genau wie deine „alte“ Brust sein wird: durch die Operation werden Hautnerven verletzt, was zunächst die Sensibilität beeinträchtigt. Zudem wird sie sich auch in Form, Weichheit und Bewegungsmuster unterscheiden.

Wichtig ist jedoch, dass du weißt, dass man die Brust auch noch zu einem späteren Zeitpunkt – wenn du ausreichend Zeit hattest, dich damit zu beschäftigen – plastisch rekonstruieren lassen kann.

Heike